Einkaufen

Gegen einen geringen Kostenbeitrag von € 1.50 pro Erwachsenem (ab vollendetem 18. Lebensjahr) und 0,50 € für jedes Kind können Sie bei Vorlage Ihres Personalausweises und unseres Einkaufsausweises bei uns Lebensmittel einkaufen.

Sie können bei uns einkaufen, wenn Sie:

  • über ein geringes Einkommen verfügen
  • eine niedrige Rente beziehen
  • Arbeitslosengeld beziehen
  • Sozialleistungen beziehen (z.B. Sozialhilfe (Hilfe zum Lebensunterhalt, Arbeitslosengeld II, Grundsicherung)

Zum Einkauf erhalten Sie einen Einkaufsausweis, der nach Prüfung der Bedürftigkeit ausgestellt wird. Die Laufzeit des Ausweises richtet sich nach der Gültigkeit der jeweiligen Bescheide.

Zur Beantragung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Personalausweis
  • Nachweise über alle Nettoeinkünfte Ihrer Haushaltsgemeinschaft und wie viele Personen Ihrem Haushalt angehören (z.B. Lohnabrechnung, Sozialhilfe-, Arbeitslosengeld-, Rentenbescheid, Kindergeldnachweise bzw. Meldebescheinigung)

Ihre Angaben werden hierbei selbstverständlich von uns streng vertraulich behandelt.

Pfändungstabelle*

 

Die Pfändungstabelle bietet die Möglichkeit, abzulesen, wie viel bei Lohnpfändung vom Einkommen erhalten bleibt bzw. gepfändet werden kann. Dieser Freibetrag ( bzw. die Freigrenze ) wird maßgeblich durch die Zahl der gegenüber Ihnen unterhaltsberechtigten Personen, beispielsweise Kinder oder Ehepartner, bestimmt.

 

Alle Beträge über 3475,79 Euro sind , unabhängig von der Anzahl 
unterhaltsberechtigter Personen , voll pfändbar.

  Nettoeinkommen
Basiseinkommen (nicht pfändbar) 1139,99 €
Freibetrag bei zusätzlich 
unterhaltsberechtigten Personen  
1 Person 1569,99 €
2 Personen 1799,99 €
3 Personen 2039,99 €
4 Personen 2279,99 €
5 & mehr Personen 2519,99 €

* Gültigkeitsdauer 01.07.2017 – 30.06.2019

Quelle: http://www.sozialleistungen.info/Schulden/pfaendungstabelle.html



Pressemitteilung der Interessengemeinschaft Sozialrecht e.V.

25.06.2018


Die Rommerskirchener Tafel e.V. ist kein Supermarkt. Wir geben weiter, was uns gespendet wurde. Das Angebot ist daher wechselnd. Wir dürfen die uns überlassenen Lebensmittel nur an bedürftige Menschen weitergeben.

 

Bei den ausgegebenen Lebensmitteln handelt es sich um Ware, die aus Überproduktion stammt oder kurz vor Ablauf der Mindesthaltbarkeit ist.

 

Die Rommerskirchener Tafel e.V. haftet nicht für die ausgegebenen Lebensmittel. Die Waren werden nach bestem Wissen und nach Stückprüfung an Sie ausgegeben. Die Verwertbarkeit der Waren muss von Ihnen selbst geprüft werden.