Presse

21.01.2014 - Neuauflage des Konzerts für arme Kinder

NEUSS - GREVENBROICHER ZEITUNG

von Sebastian Meurer


Nachdem bei der Premiere fast 1100 Euro zusammen kamen, soll es eine Wiederholung geben.

Rommerskirchen   Das Benefizkonzert zugunsten von Kindern von Hartz IV empfangenden Eltern wird in 2014 eine Neuauflage erleben. Dies kündigte jetzt Organisator Willie Goergens an. Im November hatten er und Pfarrer Thomas Spitzer die Premiere im evangelischen Gemeindezentrum organisiert. Sieben Bands aus Rommerskirchen und Umgebung sorgten etliche Stunden lang für ein abwechslungsreiches musikalisches Programm. Mehr als 200 Besucher kamen. Aus Spenden kam die Summe von 1080,69 Euro zusammen.

Die haben Willie Goergens und Pfarrer Thomas Spitzer jetzt mit dem Schirmherrn, Bürgermeister Albert Glöckner, an die Rommerskirchener Tafel übergeben. "Wir freuen uns sehr", sagt die Vorsitzende Heike Hendrich. De facto soll das Geld 30 Kindern von allein erziehenden Müttern oder Vätern zugute kommen. "Wir ermitteln derzeit die genaue Zahl", sagt Heike Hendrich. Das Geld soll in Form von Gutscheinen eingessetzt werden. Die Gemeinde als solche kann bei der Aktion nicht mitwirken, wie Albert Glöckner im Tafeldomizil an der Eckumer Bahnstraße deutlich machte. Die rigiden Vorschriften in Sachen Hartz IV hätten bei einer offiziellen Beteiligung der Gemeinde dazu geführt,dass der den Kindern zugute kommende Betrag mit den staatlichen Leistungen hätten verrechnet werden müssen.

In welcher Form die Neuauflage des Benefizkonzerts vonstatten gehen soll, ist noch offen. "Mit der Teilnehmerzahl habe ich mich etwas übernommen", erzählt Willie Goergens, Frontmann der "Dötzdorf Allstars". Sicher ist folglich, dass die Zahl der Bands 2014 reduziert wird. Während Goergens das evangelische Gemeindezentrum für ideal hält, kann sich Spitzer die Butzheimer Begegnungsstätte Alte Schule oder die Schützenhalle Anstel als Schauplatz für das Benefizkonzert vorstellen. Zeit zum Überlegen ist genug, soll doch die Neuauflage voraussichtlich wieder im November stattfinden. Entstanden war die Idee 2013 während des "Frixheimer Sommers". Bei dem werden in diesen Sommerferien erstmals auch die "Dötzdorf Allstars" antreten, wie Willie Goergens ankündigte.

 

Quelle: NGZ